-->
 

 

 

   
ge
Zitat von Frau B. Schöneich, Zentralpräsidentin des Berufsverbandes Schweizer Dentalhygienikerinnen "Swiss Dental Hygienists" (Beilage TA Nr. 6 / April 2010)

Eine Prophylaxeassistentin kann keine dentalhygienische Diagnose stellen. Sie arbeitet nur auf Anweisung!


Warum setzt sich Ihr Verband so sehr für Aufklärung über die Zuständigkeiten bei der professionellen Prophylaxe ein?

Wir bekommen in unserem Berufsverband häufig Anfragen von Patienten, denen die Zuständigkeiten nicht klar sind. Uns liegen Klagen von Verbansmitgliedern vor, das in Zahnartzpraxen vermehrt Prophylaxeassistentinnen wie eine dipolmierte Dentalhygienikerin eingesetzt werden. Und die Behandlung auch so abgerechnet wird. Die Gesundheitsbehörden des Kantons Zürich erfassen jedes Jahr mindestens fünf Praxen, die Prophylaxeassistentinnen als Dentalhygienikerinnen ausgeben und auch als solche abrechnen.


Wichtig!!!

Die Patienten können den Unterschied zwischen Prophylaxeassistenin und Dentalhygienikerin nicht erkennen und in den Praxen wird das manchmal nicht ausreichend kommuniziert. Oftmals heisst es nur "gehen sie noch die Zähne reinigen".

Darum ist es wichtig, dass Sie sich erkundigen, ob die Zahnreinigung durch eine Prophylaxeassistentin oder durch eine dipl. Dentalhygienikerin gemacht wird.

 

 
 
   
     
     
     
     
 
   
     
 
   
     
     
     
 
   
     
 
   
     
 
   
 
   
     
 
copyright © 2015 by pfdh