-->
 

 

 

   
zr
Dentalhygiene / Prophylaxe

Nur eine tadellos saubere Mundhöhle gewährleistet gesunde Zähne und ein gesundes Zahnfleisch. Die Bakterienbeläge, die nach ungenügender Reinigung in schlecht erreichbaren Zahnzwischenräumen und an den Zahnhälsen liegenbleiben, sind sowohl für die Zahnkaries, wie auch für die Zahnfleischerkrankungen verantwortlich. Erkranktes Zahnfleisch kann nur gtesund werden, wenn die teilweise verkalkten Bakterienbeläge (Zahnstein) mit Instrumenten gründlich entfernt werden. Jede Zahnfläche und jeder Zahnzwischenraum ist dabei zu säubern und zu polieren. Diese instrumentelle Zahnreinigung, die sehr viel Zeit beansprucht, ist eine immer wiederkehrende Notwendigkeit. Die Tätigkeit der Dentalhygienikerin gehört an den Anfang jeder zahnärztlichen Behandlung, denn nur in der sauberen Mundhöhle führt eine Behandlung zum Erfolg.
Bei starken Belagsbildungen, (mit dadurch bedingten Entzündungen) kann die erste Zahnreinigung durch die Dentalhygienikerin eher unangenehm sein.
Möglicherweise ist das Zahnfleisch nach der professionellen Zahnreinigung noch 1-3 Tage empfindlich, Spülen oder Pinseln mit geeigneten Mitteln (z.B. Kamilosan, Meridolspühlung usw.) unterstützt den Heilungsprozess.
Zur Verhinderung der Zahnsteinbildung gilt der Grundsatzt: "Wehret den Anfängen!" Die Neubildung von Zahnstein auf gereinigten Zahnflächen kann nur gehemmt werden, wenn die weiche oder erst leicht verkalkte Zahnsteinschicht vom ersten Tag an beim Zähneputzen vollständig entfernt wird.
Trotz gründlicher Mundpflege bleiben aber in schwer zugänglichen Winkeln Reste von Belägen zurück, weshalb in der Regel periodische (im Abstand von 3, 4, 6, 9 oder 12 Monaten) Zahnsteinentfernungen notwendig sind.

Ich bin dafür besorgt, dass Ihre Zähne diese regelmässige Pflege erhalten.

 

 
 
   
     
     
     
     
 
   
     
 
   
     
     
     
 
   
     
 
   
     
 
   
 
   
     
 
copyright © 2015 by pfdh